Ein Drittel aller Siege ins Appenzellerland

Die Sportlerschüler des BC Trogen-Speicher feiern gleich fünf Disziplinensiege

 

Badminton: Das nationale Juniorenturnier in Altdorf wird einen besonderen Platz in der Clubgeschichte des BC Trogen-Speicher einnehmen. Elf Podestplätze und fünf von vierzehn möglichen Siege gehen an den Appenzeller Badmintonverein. Anic Metzger und Zeno Baldegger gewinnen je zweimal. Leander Züst und Melia Ubieto je einmal.

 

Rund 200 Jugendliche aus der ganzen Schweiz trafen sich am Wochenende in Altdorf zum traditionellen Zentralschweizer Juniorenturnier. In den drei Altersklassen U17, U15 und U13 und den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed wurden insgesamt 14 Titel vergeben. 

 

Je zwei Siege für Baldegger und Metzger

In der Kategorie der unter 15 Jährigen waren die drei Sportlerschülerinnen und Sportlerschüler  Anic Metzger, Zeno Baldegger und Lian Ubieto des BC Trogen-Speicher in allen fünf Disziplinen in den Medaillenrängen vertreten. Baldegger/Ubieto im Herrendoppel, Metzger/Baldegger im Mixeddoppel und Metzger/Fux (vom BC Brig) im Damendoppel standen dabei ganz zuoberst auf dem Podest. Auch im Einzel waren die drei dem Sieg sehr nahe, letztlich reichte es zu Silber für Zeno und zu Bronze für Anic und Lian. Alissa Rüegg verpasste im Mixed zusammen mit Lian Ubieto das Podest nur knapp.

 

U17 Sieg für Leander Züst

Für einen weiteren Höhepunkt einer beeindruckend auftrumpfenden Appenzeller Truppe sorgte diesmal Leander Züst. Zusammen mit Keishin Rimmer von BC Adliswil krönte er die tolle Clubleistung mit dem Sieg im Herrendoppel gegen eine ausgeglichene starke Konkurrenz. Vivien Schläpfer verlor im Mixeddoppel erst im Finale und holte im Einzel und zusammen mit Julia Cecchinato im Damendoppel zweimal Bronze. Cecchhinato hatte im Einzel bereits in den Gruppenspielen für eine faustdicke Überraschung gesorgt, als sie starke Französin und Mitfavoritin Lana Cesari nach starker Leistung bezwingen konnte. Immer näher an die Medaillenränge kommen mit Liron Ubieto und Luis Gloor zwei weitere Vertreter dieser erfolgreichen Truppe. In allen drei Disziplinen spielten sie mit den nachmaligen Podestspielern auf Augenhöhe.

 

Für den letzten Höhepunkt aus Trogen-Speicherer Sicht sorgte dann Melia Ubieto. Im Mädchendoppel der jüngsten Kategorie U13 erreichte sie zusammen mit der Einzelsiegerin Ainara Lara Putri aus Fislisbach  das Finale und holte nach einem Hitchcock Krimi den fünften Sieg für den BC Trogen-Speicher.