Junioren Schweizermeister

 

Der BC Trogen-Speicher erfüllt mit 6 Medaillen die hohen Erwartungen. Vivien Schläfer verpasst U15 Gold nur knapp und auch Zeno Baldegger/Lian Ubieto werden Vizemeister im Doppel U13.

 

Badminton. Die Schweizer Juniorenmeisterschaften vom vergangenen Wochenende in Yverdon les Bains brachten dem BC Trogen-Speicher die erhofften Spitzenklassierungen. Timo Baldegger krönte sein ohnehin schon erfolgreiches Badmintonjahr mit dem Schweizermeistertitiel im Einzel U17, im Herrendoppel kam eine bronzene Auszeichnung dazu. Auch Anic Metzger holte nebst dem Meistertitel im Doppel U13 zusätzlich Silber im Einzel. Vivien Schläpfer verlor im Einzel Finale U15 nur hauchdünn im Entscheidungssatz. Für Zeno Baldegger/Lian Ubieto war der Finaleinzug im Doppel U13 ein grosser Erfolg und Leander Züst verpasste im Doppel U15 eine Medaille in Extremis. Die St.Galler Nils Harzenmoser und Alan Matiatos von Sportlerschule Appenzellerland wurden Vizemeister im Doppel U19.

Je die landesweit jeweils 16 bestklassierten Juniorinnen und Junioren im Einzel und die 12 stärksten Paare im Doppel kämpften In den Altersklassen U13 (unter 13 jährig), U15, U17 und U19 um die Schweizermeistertitel. Qualifizieren konnte man sich über die sechs nationalen Juniorenturniere, die im Laufe dieses Jahres an verschiedenen Orten der Schweiz stattgefunden hatten. In diesen Kreis der Qualifizierten schafften es elf Juniorinnen und Junioren des Badmintonclubs Trogen-Speicher, sowie zusätzlich vier weitere Athleten der Sportlerschule Appenzell. 

Als Topfavorit zu Gold in U17

Nach drei Siegen in Serie an den drei letzten nationalen Junioren Qualifikationsturnieren startete Timo Baldegger als meist genannter Favorit in den Wettkampf. In dieser äusserst ausgeglichenen Kategorie war die Konkurrenz gross. Die Nachwuchshoffnung des BC Trogen-Speicher und der Sportlerschule Appenzellerland zeigte sich aber seiner Favoritenrolle gewachsen, gewann alle Spiele letztlich souverän und durfte sich als verdienter Schweizermeister feiern lassen. Die Bronzemedaille im Doppel zusammen mit seinem Finalgegner Kopisangar Naganathanaus vom BC Gebenstorf war dann eine feine Zugabe zum Meistertitel im Einzel.

Gold und zweimal Silber bei U13

Den zweiten Meistertitel für den BC Trogen-Speicher holte sich Anic Metzger im Doppel U13. Zusammen mit Gaelle Fux aus Brig galt sie als klare Favoritin. Erst im Final wurden die beiden ernsthaft gefordert. Nach zwei umstrittenen Sätzen war der erhoffte Titel aber Tatsache. Die beiden Doppelmeisterinnen standen sich auch im Einzel Endspiel gegenüber. Die Überfliegerin aus dem Wallis, die während des Jahres jeweils eine Altersklasse höher spielte, war klare Siegesanwärterin. Anic Metzger spielte aber äusserst stark auf. Bereits ihr Halbfinalsieg gegen Nishka Sharma aus Oberwil war hochklassig, und im Finale war sie gegen die scheinbar übermächtige Gegnerin einer grossen Überraschung nahe. In diesem tollen Endspiel unterlag sie schliesslich knapp, die Silbermedaille war aber hochverdient.

Ebenfalls Vizeschweizermeister wurden Zeno Baldegger und Lian Ubieto im Doppel U13. Mit grossem Einsatz, aber letztlich doch souverän erreichten die beiden schliesslich ihr hohes Ziel Silber zu gewinnen. Im Finale war dann gegen die übermächtigen Gebrüder Chanthakesone vom BC Orbe, die sogar zu den stärksten U15 Spielern zählen, erwartungsgemäss kein vorbeikommen.

Knapp verpasster U15 Titel

Mit ebenfalls drei Quali Siegen (allerdings 1. Hälfte des Jahres) im Rucksack startete auch Vivien Schläpfer zumindest als Mitfavoritin ins Rennen. Nach einem äusserst hart umkämpften Auftaktsieg erreichte sie aber souverän das Endspiel, wo sie auf die Siegerin der letzten beiden nationalen Qualiturniere stiess. Leila Zarrouk aus Lausanne behielt dann auch, allerdings nur hauchdünn im Entscheidungssatz, das bessere Ende für sich. Auch Julia Cecchinato hatte sich im Viertelfinale der starken Westschweizerin geschlagen geben müssen. 

Im Knabendoppel U15 kämpften sich Liron Ubieto und Luis Gloor sowie Leander Züst (mit Lukas Köllner vom BC Liestal) erfolgreich bis ins Viertelfinale, wo sie sich nach harter Gegenwehr den späteren Finalisten geschlagen geben mussten. Dabei war die Niederlage von Züst/Köllner nach toller Leistung etwas ärgerlich, verloren sie doch gegen die nachmaligen Sieger zweimal nur hauchdünn in der Verlängerung!

 

Rangierungen des BC Trogen-Speicher:

U17

Herreneinzel:  1. Timo Baldegger, 

Herrendoppel: 3.Timo Baldegger mit Kopisangar Naganathan (BC Gebenstorf)

U15

Mädcheneinzel: 2. Vivien Schläpfer, 5. Julia Cecchinato

Knabendoppel: 5. Liron Ubieto und Luis Gloor, 5.Leander Züst mit Lukas Köllner (BC Liestal)

U13

Mädchendoppel: 1. Anic Metzger mit Gaelle Fux (BC Olympica Brig), 5. Alissa Rüegg mit Nishka Sharma (BC Oberwil)

Mädcheneinzel: 2. Anic Metzger, 9. Alissa Rüegg

Knabendoppel: 2. Zeno Baldegger mit Lian Ubieto, 9. Noe Mattes mit Bela Schmid (BC Sulgen)

Knabeneinzel: 5. Zeno Baldegger, 9. Lian Ubieto

Weitere Rangierungen aus der Sportlerschule Appenzellerland:

U19

Herrendoppel: 2. Nils Harzenmoser mit Alan Matiatos

U17

Damendoppel: 1. Adina Panza mit Vera Appenzeller (BC Uzwil)

Dameneinzel: 3. Adina Panza

Herrendoppel: 5. Andri Niedermann mit Kevin Truong (BC Zürich)