Doppelsieg für Anic Metzger

Der Badmintonclub Trogen-Speicher triumphiert beim nationalen Juniorenturnier in Spiez gleich viermal

Badminton: Das letzte nationale Juniorenturnier vor den offiziellen Schweizer Juniorenmeisterschaften im Dezember bescherte dem BC Trogen Speicher nochmals sechs Podestplätze, dabei stand man viermal ganz zuoberst.

 

Beim Aarecup am vergangenen Wochenende in Spiez waren vor allem die U13 Spielerinnen und Spieler erfolgreich. Anic Metzger siegte im Mädchen-Einzel und im Mädchen-Doppel gleich zweimal, Zeno Baldegger und Lian Ubieto im Knabendoppel sowie einmal mehr Timo Baldegger im Einzel U17.

Anic Metzger, seit August in der Sportlerschule Appenzellerland Sport,  war in der U13 Kategorie eine Klasse für sich. Im Mädchen-Einzel wie auch im Doppel, zusammen mit der Walliserin Gaelle Fux, gewann sie sämtliche Partien ohne Satzverlust und feierte überlegen einen Doppelsieg. Sowohl Anic selbst wie auch ihre Doppelpartnerin hatten in den letzten nationalen Turnieren freiwillig eine Altersklasse höher gespielt, Gaelle Fux sogar jedesmal. Für die Schweizermeisterschaft im Dezember gilt das Mädchen aus dem Wallis denn auch als klare Favoritin, gefolgt von Anic Metzger.

Dramatisch ging es bei den Knaben U13 zu und her. In einem Herzschlag Finale gewannen Zeno Baldegger und Lian Ubieto das Knabendoppel hauchdünnen und feierten ihren zweiten nationalen Titel. Ähnlich knapp verpasste Zeno die Bronzemedaille im Einzel. Um Haaresbreite hätte es zu einem Sieg gegen Nolan Chanthakesone aus Lausanne gereicht, einem der beiden Chanthakesone Zwillige, den Überfliegern in der U13 Kategorie, die meist eine Altersklasse höher spielen und bei den Schweizermeisterschaften im Dezember klare Favoriten sind.

3. Sieg für Timo Baldegger

Das Mass aller Dinge in der Kategorie U17 ist im Moment Timo Baldegger. Zum dritten Mal hintereinander gewann er das Herreneinzel und holte damit den vierten Titel für den BC Trogen-Speicher. Allerdings ist die Konkurrenz gross und die Spiele sind entsprechend eng. Vor allem das Halbfinale gegen Lorrain Joliat aus Courrendlin war hochdramatisch und ein Genuss für die Zuschauer. Nebst dem Sieg im Einzel gewann er zusammen mit dem Züricher Kopisangar Naganathan auch noch eine Bronzemedaille im Herrendoppel. 

Dies gelang auch Leander Züst im Knabendoppel U15. Zusammen mit dem Einzel Sieger Keishin Rimmer aus Zürich wurde er dritter und holte den sechsten Podestplatz für den BC Trogen-Speicher. In der gleichen Altersklasse spielten auch Liron Ubieto und Luis Gloor ein starkes Turnier. Beide verloren nach guten Leistungen im Achtelfinale, Liron gegen den späteren Sieger, Luis gegen den Finalisten. 

Für einmal keine Medaillen gab es bei den Mädchen U15. Verletzungsbedingt konnte Julia Cecchinato gar nicht antreten und Seriensiegerin Vivien Schläpfer musste aus dem gleichen Grund das Turnier aufgeben. Bis zur Schweizermeisterschaft in vier Wochen bleibt für diese beiden Mitfavoritinnen noch Zeit zur Genesung.