Ostschweizermeisterschaften 2018

Timo Baldegger dreifacher Ostschweizermeister

 

Badminton: An den Ostschweizer Juniorenmeisterschaften gewinnt der BC Trogen-Speicher 6 mal Gold, 2 mal Silber und 5 mal Bronze

 

Rund 100 Juniorinnen und Junioren aus Vereinen der Kantone St.Gallen, Appenzell AR und Thurgau erkoren am vergangenen Wochenende in St.Gallen in 23 Disziplinen ihre Ostschweizer Meister. Zusammen mit dem BC Uzwil zeigte sich der Badmintonclub Trogen-Speicher einmal mehr als dominierender Verein der Ostschweiz.

 

In den Kategorien U13, U15, U17 und U19 beteiligten sich insgesamt 23 Spielerinnen und Spieler des Badmintonclubs Trogen-Speicher an diesen Meisterschaften. Erfolgreichster Spieler des Appenzeller Badmintonvereins war Timo Baldegger. Das Mitglied des nationalen Juniorenkaders dominierte die U17 Kategorie und gewann in allen drei Kategorien die Goldmedaille, im Herreneinzel, im Herrendoppel mit seinem Clubkameraden Yanick Schläpfer, der im Einzel mit einer Bronzemedaille zusätzlich glänzte, und im gemischten Doppel mit der Uzwilerin Adina Panza.

 

Stark vertreten war der BC Trogen-Speicher erwartungsgemäss in den Kat. U13/U15, wo sie teilweise auch national an der Spitze stehen. Mit Vivien Schläpfer und Julia Cecchinato standen gleich zwei Clubvertreterinnen im Endspiel. Dabei behielt Vivien die Oberhand und gewann als aktuell auch national stärkste U13 Spielerin verdient die Goldmedaille. Die beiden Mädchen spielten im Doppel zusammen, allerdings eine Kategorie höher, und gewannen bei den U15ern die Bronzemedaille.

 

Eine weitere Goldmedaille erkämpften sich Liron Ubieto und Luis Gloor im Doppel der Kat. U15. Sie gewannen sämtliche Begegnungen deutlich und freuten sich entsprechend über ihren ersten gemeinsamen Titel. Für die sechste goldene Auszeichnung für Trogen-Speicher waren Anic Metzger und Alissa Rüegg verantwortlich. Die beiden waren im Mädchendoppel U13 nicht zu schlagen. Nur einmal mussten sie über einen Entscheidungssatz gehen, liessen aber auch dort nichts anbrennen.

 

Die beiden auch national erfolgreichen Leander Züst und Zeno Baldegger landeten erwartungsgemäss in den Medaillenrängen. Sie gewannen zusammen Silber im Doppel U13, Leander zudem im Einzel Bronze. Die beiden Uzwiler Liano Panza und Noel Tappeiner standen ihnen für einmal knapp vor der Sonne. Überraschend dagegen war die Bronzemedaille von Noe Mattes und Lian Ubieto, die sich, obwohl noch ein Jahr jünger, bis auf den dritten Rang vorkämpften. Abgerundet wurde der Medaillensegen von Jennifer Kaiser und Livia Schläpfer, die im Damendoppel U19 die bronzene Medaille und somit die 13. Auszeichnung für den BC Trogen-Speicher erspielten.